100 TAGE | 100 GRÜNDE

"100 Tage lang haben wir hier Gründe für Kinder- und Jugendkultur gesammelt. Dabei braucht eigentlich jeder Mensch, der einmal dabei war, wenn ein Kind vollkommen selbstvergessen malt, liest, tanzt, spielt oder wenn ein*e schüchterne*r Jugendliche sich zum ersten Mal traut, auf einer Bühne vor anderen zu singen, beim Poetry Slam ein eigenes Gedicht vorzutragen, nicht mehr als eben dieses eine Erlebnis, um tief drinnen zu spüren, warum das Recht auf kulturelle Teilhabe ein universelles Menschenrecht ist.

 

Und darum gibt es Kinder- und Jugendkultur und wird es sie immer geben, zum Glück. Alles, was wir tun können und müssen, ist dafür zu sorgen, dass die Rahmenbedingungen möglichst gut sind und dass wirklich alle Kinder und Jugendlichen die Chance haben, das zu erleben.

 

Am Wochenende ist Bundestagswahl. Geht wählen. Und denkt dabei an die Kinder und Jugendlichen und ihre Chancen." - Dörte Nimz | Geschäftsführung der LAG Hamburg 




 


Alles gesagt? 

Im unendlichen Interviewpodcast vom ZEITmagazin stellen die Interviewer Christoph Amend und Jochen Wegner ihren Gäst*innen hunderte Fragen. Die eingeladenen Personen bleiben so lange, bis sie selbst erklären, dass jetzt "alles gesagt" sei – ein Gespräch kann also nur zwölf Minuten oder aber auch acht Stunden dauern. 2021 wurde das Format in der Kategorie beste*r Interviewer*in mit dem Deutschen Podcast Preis 2021 ausgezeichnet.

Den Rekord für das längste Gespräch hält übrigens Rezo: Der YouTube-Star und CDU-Schreck spricht im unendlichen Podcast über schlechte Klimapolitik, die gespaltene Gesellschaft und seine Quarterlife-Crisis – 8:40 Stunden lang.


 


FRidays for future

#FridaysForFuture ist eine von Jugendlichen geleitete und organisierte Bewegung, die im August 2018 begann, nachdem die 15-jährige Greta Thunberg und andere junge Aktivisten drei Wochen lang jeden Schultag vor dem schwedischen Parlament saßen, um gegen die Untätigkeit in der Klimakrise zu protestieren. Mittlerweile hat Fridays for Future auf allen Kontinenten in über 7.500 Städten mehr als 14.000.000 Menschen zusammengebracht, um sich gemeinsam für unsere Zukunft einzusetzen, die durch die Klimakrise und den ökologischen Zusammenbruch unmittelbar bedroht wird. Ziel ist es, die Klimakrise zu überwinden und eine Gesellschaft zu schaffen, die in Harmonie mit ihren Mitmenschen und ihrer Umwelt lebt.

Fridays for Future begann als kleiner Schulstreik und wuchs schnell zu einer Bewegung, die Millionen von Menschen dazu inspiriert etwas gegen die Klimakrise zu unternehmen. 


 


CLARA UND DIE SEIFENBLASEN

Clara lebt mit ihren Eltern in einem Hochhaus am Stadtrand. Sie liebt es, draußen herumzustreunen und dabei schöne Dinge zu sammeln. Eine ihrer Reisen führt sie in die Welt der Seifenblasen. Dort trifft sie auf die stets fröhliche Cosmea und deren Freunde, die ihr das Alles-Wandelt-Sich-Spiel beibringen. Mit diesem Spiel ist alles möglich. Gäbe es da nicht die Ulas‘ Wolken, die die Kinder beim Spielen stören. Clara und ihre neuen Freunde sind fest entschlossen, etwas gegen die Wolken zu unternehmen. Wird es ihnen gelingen?

Ein Hörbuch von Stella Schüler für Kinder & Erwachsene über Freundschaft, Liebe und Loslassen.


 


YES SHE CAN

Die ARD-Doku „Junge Politikerinnen – Yes She Can“ begleitet vier junge Politikerinnen in Brüssel, Berlin, Kiel und auf Usedom. Die Filmemacherin Carolin Genreith will mit Laura Isabelle Marisken, Aminata Touré, Gyde Jensen und Terry Reintke inspirierenden Biografien in den Fokus rücken, um weibliche Identifikationsfiguren zu schaffen. Die „Mutmach“-Doku hat es damit ausdrücklich auf female empowerment abgesehen und thematisiert eindrücklich, weshalb Frauen in der Politik immer noch unterrepräsentiert sind. 


 


HEIKE ROEGLER 

 „Es liegt in unserer Verantwortung, dass Kinder und Jugendliche nicht nur den Weg zu uns finden, sondern auch, dass sie sich bei uns sicher fühlen, sich frei und glücklich entwickeln können, dass sie gehört werden und frei entscheiden können, ob sie etwas tun wollen oder nicht.“ 

 

Heike Roegler leitet die Kulturelle Bildung der Stiftung Historische Museen Hamburg: Altonaer Museum und Jenisch Haus. Ehrenamtlich ist sie Vorsitzende der LAG Kinder- und Jugendkultur e.V. 


 


EIN OZEAN

Den Publikumspreis beim 34. Bundeswettbewerb Deutscher Jugendfilmpreis 2021 gewann der Film „Ein Ozean“ von Paul Scheufler, Victoria Anders, Jakob Grasböck, Daria Wörmann, Eva Perhacova, Berlin/Potsdam. 

Der Protagonist Markus flieht darin vor seiner Vergangenheit. Mit seinem Wohnwagen will er in den Süden fahren, weit weg von dem Ort, an dem er als Kind vor fast 50 Jahren mehrfach sexuell missbraucht wurde. Er sei vernichtet worden, erzählt er. Sehr sensibel nähern sich Paul Scheufler, Victoria Anders, Jakob Grasböck, Daria Wörmann und Eva Perhacova dem Schicksal von Markus, bieten ihm einen sicheren Raum zum Erzählen, stellen eine große Nähe her, ohne aufdringlich oder voyeuristisch zu wirken. Eine absolut bemerkenswerte dokumentarische Leistung, die aufklärt, zu Tränen rührt, ein relevantes Thema sichtbar macht und nicht zuletzt den Protagonisten unterstützt, indem sie ihm eine Stimme gibt.

LUKULULE e.V.

Wir bestärken die Kinder und Jugendlichen darin, jeder (Lebens-)Situation kreativ zu begegnen, auch das Chaos anzunehmen, daran zu wachsen und diese Erfahrung für den eigenen Weg zu nutzen. Das ist Kreativität – das ist Lust durch Kunst und Lust am Leben!

Seit 1999 ist Lukulule ein interkulturelles Kinder- und Jugendprojekt für Musik, Tanz, Gesang und Schauspiel. Die Kinder und Jugendlichen lernen in verschiedenen kreativen Workshops, ihren Alltag und ihre Erfahrungen zu thematisieren und zu verarbeiten. Sie schreiben ihre Texte und Songs mit der Begleitung professioneller Musiker und Theateproduzenten selbst und teilen sich hierüber ihrer Umwelt mit. Musik und Tanz, Theater und Gesang, HipHop und Breakdance fördern Toleranz und Respekt, Selbstbewusstsein und Aggressionsabbau. 

LUKULULE e.V. wollen durch Lust an Kunst Lust am Leben vermitteln. 
Wir freuen uns sehr, dass sie aktives Mitglied der LAG Kinder- und Jugendkultur sind! 




ARTUR FISCHER ERFINDERPREIS

Seit 2001 hat Erfindungsreichtum in Baden-Württemberg seinen Preis: den Artur Fischer Erfinderpreis. Prämiert werden Erfindungen privater Erfinderinnen und Erfinder sowie im Rahmen des Schülerwettbewerbs die Erfindungen von Schüler*innen, die besonders innovativ und von großem gesellschaftlichem Nutzen sind.

Der 1. Preis in der Kategorie bis Klasse 7 ging dieses Jahr an Linus Lutz für seine Smarte Zisterne – ein modernes Messsystem zur effizienten und schonenden Nutzung der Ressource Wasser.  Auf Seite 34 könnt ihr hier mehr erfahren. Tolle Sache! 

Habt ihr auch schon mal was erfunden? 


Young rebels - 25 jugendliche, die Die Welt Verändern

Das Buch von Benjamin Knödler und Christine Knödler wurde illustriert von Felicitas Horstschäfer und erschien 2020 im Hanser-Verlag.

Das Buch erzählt 25 Geschichten junger Leute, die sich für eine bessere Welt einsetzen. Darin geht es unter anderem um Bienen, Waffengesetze, Plastikmüll im Meer, Sichtbarkeit von Minderheiten oder auch psychische Gesundheit. Darin wird auch die Geschichte von Louis Braille erzählt: Der Franzose erblindete als Kind und entwickelte deshalb eine auf sechs Punkten basierende Blindenschrift – heute weltweit als Braille-Schrift bekannt.

Das Buch zeigt vor allem eines: Junge Menschen können internationale Veränderungen bewirken und ihre Entschlossenheit steckt an!


Druck

DRUCK ist die deutsche Adaption und Weiterführung der norwegischen Jugendserie SKAM. Die Webserie wird produziert von funk – dem Content-Netzwerk von ARD und ZDF, das Online-Inhalte für 14- bis 29-Jährige bietet.

DRUCK begleitet eine Clique Berliner Abiturienten beim Erwachsenwerden, beim sich Verlieren und Wiederfinden, bei der kopflosen Suche dazwischen. Die Inhalte der Serie sind nah am Lebensgefühl der Zielgruppe der 14- bis 20-Jährigen und bedienen alle wichtigen Themen dieser prägenden Lebensphase: die erste Liebe, Freundschaften, Sexualität, unterschiedliche Weltanschauungen, den Umgang mit Drogen oder auch Mobbing. Um die Figuren möglichst realitätsnah darzustellen, wurden in einem aufwändigen Prozess weitestgehend unbekannten Jungschauspieler gecastet und deren persönliche Fähigkeiten und Hobbys in den Plot integriert.

Große Empfehlung! 

Bundesvereinigung kulturelle Bildung 

 

Kultur, Kunst, Spiel und ästhetische Erfahrungen bieten die Chance, die Welt aus neuen Blickwinkeln zu betrachten.“ 

 

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland. Über 50 bundesweite Fachorganisationen und Landesdachverbände haben sich in der BKJ zusammengeschlossen. Sie sind in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Medien, Museum, Musik, Spiel, Tanz, Theater und Zirkus aktiv. Die BKJ und ihre Mitglieder setzen sich für vielfältige Angebote der Kulturellen Bildung in der Jugendarbeit, in Kultureinrichtungen, Schulen und Kindertagesstätten, für kulturelle Teilhabe und Inklusion, für freiwilliges Engagement und internationalen Austausch sowie für gelingende Bildungslandschaften ein. 

 

Die LAG Kinder- und Jugendkultur in Hamburg ist stolzes Mitglied. 


 


GRETA THUNBERG

„Einige Leute sagen, dass ich studieren sollte, um Klimawissenschaftlerin zu werden, damit ich die Klimakrise lösen kann. Aber die Klimakrise ist bereits gelöst. Wir haben bereits alle Fakten und Lösungen. Alles, was wir tun müssen, ist, aufzuwachen und uns zu verändern.“
– Greta Thunberg: Rede bei der „Declaration of Rebellion“ in London 31. Oktober 2018

Wohl jeder kennt die junge mutige Schwedin, die sogar den mächtigsten Politker*innen die Stirn bietet. Die Rede ist von der mittlerweile 18-jährigen Greta Thunberg. Die Klimaschutzaktivistin begründete 2018 mit ihrem Schulstreik für das Klima die globale Bewegung Fridays for Future. Ihr Einsatz für eine an den Erkenntnissen der Wissenschaft orientierte, konsequente Klimapolitik findet seither weltweit Beachtung. Als Repräsentantin der internationalen Klimaschutzbewegung wurde sie 2019 mit dem Right Livelihood Award ausgezeichnet und vom US-Magazin Time als bislang jüngste Person zur Person of the Year gewählt.

 


FUROR

Die zwei jungen Berlinerinnen Luna Jordan und Frida Lindenau räumten mit ihrem Film «Furor» gleich mehrere Preise ab – unteranderem den Hauptpries „Film des Jahres“ beim 18. FiSH Filmfestival im Rostocker Stadthafen sowie eine Auszeichnung beim Bundeswettbewerb Deutscher Jugendfilmpreis 2021.

Thema ist die Wut, die jungen Frauen beim Erwachsenwerden begegnen kann. Der Kurzfilm bricht mit Rollenklischees, ist überzeugend gespielt und montiert klug die wilden Bilder zum ruhigen Voice‐Over‐Kommentar. Dabei verurteilt er nicht, sondern schafft  Sympathie.

Maria MOntessori

"Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren."

Maria Tecla Artemisia Montessori (* 31. August 1870 in Chiaravalle; † 6. Mai 1952 in Noordwijk aan Zee) war eine italienische Ärztin, Reformpädagogin und Philosophin. Sie entwickelte die Montessoripädagogik. 

 


Gegenwart - Doing Youth

Gegenwart ist ein neues, wiederkehrendes Ausstellungs- und Performanceprojekt für zeitgenössische Kunst in Hamburg, das im Juli 2021 zum ersten Mal stattgefunden hat. Die erste Ausgabe Gegenwart. Doing Youth widmete sich dem Phänomen Jugend als gesellschaftlicher Ort, in der sich das Gegenwärtige besonders eindrücklich manifestiert. Künstlerische Beiträge von lokalen und internationalen Künstler*innen näherten sich dem Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Im Freiraum des Museums für Kunst und Gewerbe fand ein offenes Seminar mit anschließender Podiumsdiskussion unter dem Titel ‘The Kids are alright - Jugend der Gegenwart und Gegenwart der Jugend’ statt, in der versucht wurde, unterschiedliche Zugriffe auf ‘Jugend’ dialogisch zu verbinden. Dabei wurde nicht nur bloß über Jugend aus soziologischer und künstlerischer Perspektiven gesprochen, sondern diese kam selbst zu Wort.

Ein Projekt von Lisa Klosterkötter und Elena Malzew.


FELINE RATHKE

„Es wurden Räume und Rahmenstrukturen geschaffen, die es erlaubten, Gedanken absolut frei zu entfalten. Kein Leistungsdruck, keine Sorgen um Alltägliches. Der Austausch über die Einsatzstellen und die kreativen Prozesse haben mich in meiner persönlichen Entwicklung sehr weitergebracht.“ - Féline Rathke über das FSJ (S.19) 


JUGEND FORSCHT

Ende Mai 2021 fand der 56. Bundeswettbewerb von Jugend forscht in Heilbronn statt. Das Motto „Lass Zukunft da!“ appellierte an alle Jungforscher*innen, Verantwortung zu übernehmen und eigene Ideen für die zukunftsfähige Gestaltung unseres Planeten zu entwickeln.

Der 20-jährige Jakob Nolte gewann mit seinem Beitrag im Fachgebiet Biologie den Preis für die originellste Arbeit. Die Arbeit zum Thema „Dramatischer Artenschwund. Ausmaß des Rückganges von Vielfalt und Abundanz der Blütenpflanzen im Offenland“ beeindruckt laut Jury durch ihr außergewöhnliches experimentelles Design, die hohe Qualität der Datenerhebung und die innovative Auswertung komplexer Datensätze. Jakob Nolte kartierte über drei Sommer hinweg die Flora in der Umgebung von Laubach und verglich seine Erhebungen mit botanischen Aufzeichnungen in der Literatur. Diese Vergleiche zeigen eine massive Verarmung der Flora. Die Zahl der Orchideenarten nahm rapide ab, nur einzelne Arten nahmen zu, nämlich jene, die Bodenstickstoff lieben. Daher ruft der Jungforscher dazu auf, weniger zu düngen und mehr Wert auf Naturschutz zu legen – zugunsten der Artenvielfalt!


Die unendliche Geschichte

Die Unendliche Geschichte ist ein Fantasy-Film aus dem Jahr 1984, bei dem Wolfgang Petersen als Co-Autor und Regisseur fungierte und der auf dem Roman Die Unendliche Geschichte von Michael Ende aus dem Jahr 1979 basiert. Durch ein geheimnisvolles Buch erfährt der einsame Junge Bastian vom Land Phantasien, das von einer unheimlichen Macht bedroht wird. In der Geschichte macht sich der junge Held Atréju auf die Reise, um die kindliche Kaiserin und Phantasien zu retten. Er erlebt dabei wundersame Abenteuer mit dem Glücksdrachen Fuchur und lernt viele Fabelwesen kennen.

DER JUNGE IM ROCK

„Du siehst aus wie ein Mädchen", „Das ist falsch, was du anhast", rufen ihm die Kinder in der neuen Kita zu. Sie grenzen ihn aus, hänseln ihn.

Jungs tragen keine Röcke. Jungs tragen dunkle Farben, Power-Ranger-T-Shirts und spielen mit Baggern. Röcke sind für Mädchen, genau wie Rosa und Prinzessin Lillifee. So vermittelt es zumindest unsere Gesellschaft und ist damit äußerst erfolgreich: Es gibt klare Vorstellungen davon, was männlich und was weiblich ist und wer was anziehen soll.

DER JUNGE IM ROCK von Kerstin Brichzin ist eine warmherzige Geschichte über Liebe und Toleranz und sagt diesen Vorurteilen den Kampf an – ein überzeugendes Plädoyer für Individualität und Eigensinn!


EINMAL UM DIE WELT

Zara Rutherford startete am 18. August einen Weltrekordversuch: Die 19-Jährige möchte alleine um die Welt fliegen und damit Mädchen für Naturwissenschaften begeistern. 

Die Weltumrundung beginnt im belgischen Wevelgem, weiter nach Großbritannien, von dort dann über Island und Grönland nach Nordamerika. Insgesamt wird sie auf ihrer Route fünf Kontinente und 52 Länder überfliegen. Läuft alles nach Plan, wird Rutherford in etwa drei Monaten wieder nach Belgien zurückkehren und damit einen neuen Weltrekord aufstellen. 

Nach dem großen Abenteuer möchte Rutherford Informatik oder Elektrotechnik studieren, um anschließend Astronautin zu werden.


Luise Meergans

"Unser Anliegen ist es, dass Kinder und Jugendliche Inhalte und Themen mitbestimmen können oder beteiligt werden, wenn es um die Kulturformen geht." - Luise Meergans,  Bereichsleiterin für Kinderrechte und Bildung, Deutsches Kinderhilfswerk 


MAX REINHARD

"Theater =Der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiterzuspielen." - Max Reinhard (1873-1943), über das Theater.  Österreichischer. Regisseur, Theaterleiter u. Schauspieler


Malala Yousafzai

Malala Yousafzai setzt sich für die Bildungsechte von Frauen und Mädchen ein und erhielt für ihren Einsatz 2014 im Alter von 17 Jahren den Friedensnobelpreis. Die Kinderrechtsaktivistin ist bis heute die jüngste Friedensnobelpreisträgerin. Malala Yousafzai zeigte Widerstand und veröffentlichte ihre Gedanken und Erfahrungen in einem Blog. Damit setzt sie ein Zeichen für Hoffnung, Freiheit und Bildungsgerechtigkeit.


U20 Poetry Slam

Jeden zweiten Monat findet der U20 Poetry Slam im Dschungel Wien/MQ statt. Ziel der Veranstaltungen ist es, junge Menschen in ihrer künstlerischen und persönlichen Entwicklung zu begleiten und zu bereichern, Stärken und Schwächen auszuloten, sich selbst als Heranwachsende*r kennenzulernen und bewusst und gezielt mit den eigenen Talenten umzugehen.

Organisiert werden die Veranstaltungen von einem Sammelsurium an Pädagogen*innen und Jugendarbeiter*innen.


Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ)

"Angebote Kultureller Bildung bieten Kindern und Jugendlichen Gelegenheit, eigenen Fragen und Interessen nachzugehen und Themen zu vertiefen, die sie beschäftigen."


Cornelia Funke

"Es ist egal, ob ein Kind ein Buch liest, ein Audiobuch hört oder einen Film sieht. Wichtig ist nur, dass Kinder mit Geschichten groß werden." - Cornelia Funke

Cornelia Funke ist eine deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin, deren Romane international erfolgreich sind und mit einer Gesamtauflage von 20 Millionen Büchern in 37 Sprachen übersetzt wurden.


LATE BLOOMER Josefina Anjou und Niklas Büscher 

Im vergangenen Jahr haben Josefina Anjou und Niklas Büscher an LATE BLOOMER gearbeitet, einer Graphic Novel, die in Zusammenarbeit erdacht, gezeichnet und geschrieben wurde. Die Erzählung ist eine Mischung aus Teenager-Drama und ökologischem Science-Fiction, eine Geschichte der Symbiose. Die Hauptfigur "B" vereint die eigenen Erinnerungen der Künstler an ihre Jugend und eine skurrile Sicht auf den Antihumanismus.


Dr. Julia F. Christensen, IM KJU MAGAZIN 

„Ich glaube, auch in deren Alltag ließe sich die Kunst sehr viel stärker integrieren. Je mehr Kunst, desto besser! Warum nutzt man beispielsweise nicht stärker die Liebe des menschlichen Gehirns für Geschichten, um Sprachen zu lernen? Das wirkt viel besser, als ewig Vokabellisten auswendig zu lernen.“

Die Psychologin und Neurowissenschaftlerin Dr. Julia F. Christensen im KJU-Interview . Antwort auf die Frage: Ob Kinder in Kita & Schule genug von den positiven Effekte spüren, die Kunst & Kultur auf das Gehirn hat


DAS ENDE VON EDDY -  Édouard Louis

»Das Ende von Eddy« erzählt vom Leben in einem ärmlichen Dorf in der nordfranzösischen Picardie, von Arbeitslosigkeit, Gewaltexzessen, Schwulenfeindlichkeit und »echten Kerlen«. Autobiographisch, brutal, ehrlich und oft schockierend wird geschildert, wie es ist als Homosexueller in der französischen Provinz aufzuwachsen, zwischen Männern, die sich vor allem über Gewalt und Alkoholkonsum definieren.

 

Schon 2014 erschien der autobiografische Debütroman des damals 22-jährigen Soziologiestudent Édouard Louis. Seit 2019 gibt es das Buch des Shootingstars der französischen Literaturszene in deutscher Übersetzung.


Patati Patacolá (2013) 

Beatriz Carvalho hat an der Mel Hoppenheim School of Cinema einen kleinen Versuch gemacht, einen Kürzestfilm mit einer kleinen Ente, nicht ganz so harmlos, wie er zunächst aussieht, und am Ende geht’s sogar auf ins All. Grundlage für die Illustration & Geschichte des Filmes war das Sing-Sang der kleinen Martim. Aber seht selbst!

Ein Auszug aus »Vorhang auf -Ein Praxishandbuch für die Kulturarbeit mit Kindern« 

Der PARITÄTISCHE

"Eine Studie über kulturpädagogische Arbeit und dadurch vermittelte Schlüsselkompetenzen von Jugendlichen zeigte, dass sich bei ihnen u. a. Selbstbewusstsein, Flexibilität, Empathie, Teamfähigkeit, Lernfähigkeit, Kreativität und der Umgang mit kultureller Vielfalt positiv entwickelt haben."


MARIA KRIVENKOV, im Kju magazin 

„Ein Schlüsselerlebnis hatte ich kürzlich in einer Prüfung. Ich habe überlegt, wie ich das Thema angehe, und anstatt die Aufgabe schriftlich zu beantworten, habe ich einfach einen Song geschrieben.“ - Maria Krivenkov, 20, Kursteilnehmerin beim Jugendkunsthaus Esche


SULWE - LUPITA NYONG'O

Basierend auf ihrer persönlichen Geschichte hat die oscarprämierte Autorin Lupita Nyong'o eine neue Heldin für Kinder wie Sulwe geschaffen, die zeigt, wie wertvoll Selbstakzeptanz ist. Dabei kritisiert sie kindgerecht und liebevoll Colorism, die gesellschaftliche Präferenz für Menschen mit helleren Hauttönen. Das Buch spendet Kindern Mut und zeigt, dass jeder Hautton schön ist, dass du schön bist!


Deutsches kinderhilfswerk

Kultur ist Bildung. Sich kulturell zu beteiligen, kann besonders für benachteiligte Kinder ein chancengerechtes Aufwachsen bedeuten.


Stevie Wonder

Nicht nur Billie Eilish schrieb ihre Welthits im Teenage alter, auch Stevie Wonders Grammy-nominierte Single »Uptight (Everything's Alright)« wurde veröffentlicht, als er erst 15 war.

Nach einem extrem starken Debüt im Alter von 11 Jahren, belebte der Song seine Karriere und brachte dem Teenager schließlich seine ersten beiden Grammy-Nominierungen ein.

100 Kinderfilme für alle Tage

Ein Buch über Kinderfilme? Ja das gibts, und zwar von Rochus Wolff. Im Buch »100 Kinderfilme für alle Tage« sind 100 Filmempfehlungen enthalten, nach Altersempfehlungen sortiert und jeweils mit kurzen Angaben zu den Filmen und zu ihrer Verfügbarkeit ergänzt. Jeder einzelne Film aus dem Angebot für Kinder aller Altersstufen steht auf mindestens einer großen Streaming-Plattform zum sofortigen Abruf bereit, viele auch kostenlos oder im Rahmen einer Flatrate. Perfekt für verregnete Sommertage.


Karen Derksen, im Kju magazin 

"Selten habe ich stärker gespürt, dass unser Konzept »Dabeisein, sich künstlerisch ausdrücken und gesehen werden« aufgeht, und dass Kunst im wahrsten Sinne des Wortes »notwendig« ist." - Karen Derksen, PR- und Öffentlichkeitsarbeiterin bei Bunte Kuh e.V. 


JOSCHA & MARIE UND WIE MAN SEINE ELTERN RETTET OHNE EINEN URKNALL AUSZULÖSEN

Joscha und Marie, die unterschiedlicher nicht sein könnten, versuchen gemeinsam herauszufinden von wem Joschas Eltern entführt wurden. Die Ermittlungen sorgen für ordentlich Sprengstoff und Abenteuer. Ob die beiden es schaffen, Joschas Eltern zu retten, ganz ohne einen Urknall auszulösen?

 

PS.:  Manchmal stecken die Details in den Fußzeilen ;) 


MOMO - Michael Ende

Der Roman von »Momo« Michael Ende erschien im Jahr 1973. Momo bildet dabei die Hauptperson. Das Buch erzählt (wie es der Untertitel schon verräht) Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte. Das Buch erlangte weltweiten Erfolg und wurden 1974 mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet.

Sonne und Beton - Felix Lobrecht

Im Coming-Of-Age Roman »Sonne und Beton« nimmt Felix Lobrecht einen mit in die chaotische Welt von Berlin Neukölln und vier Berliner Möchtegern-Gangstern mit einem großen und vermeintlich "todsicheren Plan". 

Der Protagonist Lukas wächst in einer der Problemsiedlungen in Berlin auf. Er und seine Freunde wollen eigentlich nur abhängen und ihr Leben genießen. Doch Geld brauchen sie auch. Also entscheiden sie sich für einen Einbruch, doch der hat schwerere Folgen, als die Freunde zunächst denken.

Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ)

"Kulturelle Bildung befähigt zum schöpferischen Arbeiten und ebenso zur aktiven Rezeption von Kunst und Kultur. Sie ist sowohl Teil der Persönlichkeitsbildung wie auch der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Sie verbindet neben kognitiven auch emotionale und gestalterische Handlungsprozesse. Zugleich wird der gesellschaftliche Zusammenhalt ganz wesentlich durch ein gemeinsames kulturelles Verständnis gefestigt."

Freedom Writers

Der Film erzählt die Geschichte einer jungen Lehrerin die ihre Klasse von Risikoschüler*innen dazu inspiriert, Toleranz zu lernen, sich anzustrengen und eine Ausbildung über die Highschool hinaus zu verfolgen.

Lorena Scotti, 18 IM KJU MAGAZIN

„Während ich sang, fühlte ich, wie das Adrenalin durch meinen ganzen Körper rauschte. Danach wusste ich: Kreativ sein, mich als Künstlerin ausdrücken, das ist es, was ich machen

möchte.“ - Lorena Scotti, 18, Sängerin bei Lukulule e.V. 

TROLLHUNTERS

Als der alles andere als heldenhafte Protagonist Jim, der in einem Vorort von Arcadia lebt, ein mysteriöses Amulett findet, kollidieren zwei Welten. Er macht mit seinen beiden besten Freunden die Entdeckung, dass im Untergrund ihrer Stadt ein schicksalhafter Kampf zwischen guten und bösen Trollen tobt. Der Ausgang des Kampfes wird das Leben der drei nachhaltig verändern…

Anne Pretzsch | Freischaffende Künstlerin und Projektmacherin


„Meine Gründe sind zahlreich, wahrscheinlich sind es auch hundert - oder mehr.  Ich mache das, was ich mache für und mit allen, die tanzen - obwohl sie eigentlich gar nicht mehr laufen können, die sich trauen - obwohl sie Angst haben, die es trotzdem machen - obwohl jemand zuschaut, die ihr zögern überwinden, die laut sind - obwohl sie sonst nur leise reden, die wild sind und zart, die sich zeigen - obwohl es Angriffsfläche bietet, die Texte lernen - obwohl draußen die Sonne scheint,  die sich Themen stellen - obwohl sie komplex erscheinen und die Geschichten verfassen - bevor sie schreiben können."

Carla Eher - Podcast »Diverse Kinderbücher«

Carla Heher ist Kinderbuchinfluencerin. Sie veröffentlicht ihre Rezensionen auf ihrem Kinderbuchblog »buuu.ch«, stellt regelmäßig ihre »Kinderbücher des Monats« auf dem Instagram Kanal »Bücherein der Stadt Wien« vor, und hat seit neuestem auch einen Podcast »Diverse Kinderbücher« der sich eben diesem Thema widmet. Darin zeigt sie das Kinder nicht voll mit Stereotypen sein müssen. Sie spricht alleine aber auch mit Gäst*innen über intersektionale inklusive und klischeefreie Bücher.

BILLIE EILISH

Zu glauben, dass Teenager nichts Wichtiges zu sagen haben oder nicht wissen, wovon sie reden, ist ein großer Fehler

Es gibt Künstler*innen, die einige der markantesten, gefühlvollsten und nachvollziehbarsten Songs der Musikgeschichte geschrieben haben - noch bevor sie 20 Jahre alt wurden. Eine davon Billie Eilish

Billie Eilish schrieb ihr Debütalbum - das 2020 mit drei Grammys ausgezeichnet wurde »When We All Fall Asleep, Where Do We Go?« - zusammen mit ihrem Bruder und Produzenten Finneas O'Connell. Sie begannen mit der Arbeit an dem Album, als sie 15 Jahre alt war, und nahmen den Großteil des Albums in seinem Kinderzimmer auf. Der Song »Bad Guy« machte Billie Eilish zur ersten Person, die im 21. Jahrhundert geboren wurde und einen Nr. 1-Hit hatte.

Marlene Ganz (19) IM KJU MAGAZIN

"Zirkus ist für mich Gemeinschaft. Er schafft sofort ein Verbundenheitsgefühl, er lässt Freiräume, in denen man sich ausprobieren, etwas lernen und andere Menschen kennenlernen kann."

Seit ihrem sechsten Lebensjahr trainiere Marlene einmal die Woche beim Circus Rotznasen. Sie hat verschiedene Disziplinen ausprobiert, Jonglieren und Einradfahren zum Beispiel. Aber hat schnell gemerkt, dass ihr Akrobatik am meisten Spaß macht, gern auch zu zweit oder am Vertikaltuch. Schlüsselerlebnisse für sie waren dabei die internationalen Zirkusreisen. Diese Fahrten, bei denen oft andere Zirkusgruppen besucht werden, sind etwas ganz anderes als ein Urlaub mit Familie oder Freunden. Es ist etwas, was nur denen gehört, die mitfahren.

Dr. Carsten Brosda

"Kulturelle Bildung eröffnet Kindern und Jugendlichen wichtige Chancen für die Persönlichkeitsentwicklung. Die Entfaltung der eigenen Kreativität in offenen Strukturen wirkt sich positiv auf das Selbstbewusstsein und die soziale Kompetenz aus." - Dr. Carsten Brosda in der aktuellen Auflage »Materialien zum Thema Kinderschutz«  der LAG.

Midnight Traveler 

Der Filmemacher Hassan Fazili dokumentiert drei Jahre lang die Flucht seiner Familie von Afghanistan nach Europa und zeigt in »Midnight Traveler« ihr Leben aus dieser Perspektive.

Der Dokumentarfilm lief auf zahlreichen internationalen Filmfestivals und begeisterte das Publikum. Hassan Fazilis Dokumentarfilm liefert eine emische Perspektive auf die Flucht seiner Familie über die Balkanroute. Für Nargis, die ältere Tochter der Familie, ist es die Reise durch die Hölle, die sie nach der Ankunft so schnell wie möglich vergessen möchte.

Aktuelle findet man Hassan Fazilis Arbeiten auch in der Ausstellung »Family Affairs – Familie in der aktuellen Fotografie« im Haus der Fotographie | Deichtorhallen.

Pablo Picasso

„Es kostete mich ein ganzes Leben, um zeichnen zu lernen wie ein Kind“ 

15 Jähriger ED SHEERAN beim SCHULMUSICAL

Auch bevor Ed Sheeran weltweit erfolgreich war, stand er schon auf großen Bühnen! Zum Beispiel 2006 beim Auftritt im Musical »Grease«, als er erst 15 Jahre alt war und die Thomas Mills High School in Framlingham besuchte.

ODE - orte der erinnerung

Durch die finanzielle Unterstützung des Projektfonds Kultur und Schule begann im November 2019 das Projekt »ODE – Orte der Erinnerung« und fand zu Beginn 2021 in Form eines 20 minütigen Films seinen Abschluss. 


Eine Performance über Erinnerungskultur in Deutschland - ein stadtteilübergreifendes Kooperationsprojekt zwischen Flutzsch, dem Altonaer Museum, der Stadtsteilschule Bahrenfeld und dem Museum Am Rothenbaum / Kulturen und Künste der Welt (MARKK) und dem Theater Zeppelin.

Clara paulick (17) im KJU MAGAZIN

„Ich habe nicht mehr gebastelt, sondern die Stifte einfach unkontrolliert über das Blatt fliegen lassen. Und das war der Moment, an dem ich für mich entdeckt habe, was Malen überhaupt bedeutet.“ 

RHYTHME IS IT!

Rhythm Is It! begleitet drei jugendliche Protagonist*innen während der dreimonatigen Probezeit bei ihrer Teilnahme an einem von den Berliner Philharmonikern ins Leben gerufenen Tanzprojekt.


Im Februar 2003 begannen die Berliner Philharmoniker und ihr Chefdirigent Sir Simon Rattle ein Projekt mit 250 Kindern und Jugendlichen aus 25 Nationen. Unter Anleitung des Choreografen und Tanzpädagogen Royston Maldoom und seinem Team proben sie die Aufführung von Igor StrawinskysBallett »Le sacre du printemps«. Nur sechs Wochen Probezeit haben die Schüler*innen, die überwiegend aus Berliner »Problemschulen« stammen, keiner ist vertraut mit klassischer Musik und Tanz.

AlDous Huxley

"Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten"

MGMT - KIDS

MGMT ist eine amerikanische Pop Band rund um die beiden Grunder und multi-instrumentalisten Andrew VanWyngarden and Ben Goldwasser. Im Oktober 2008 veröffentlichte die Band ihren Hit Song - Kids.

The Young ClassX - Jahreskonzert 2021 »Zwischentöne«

The Young ClassX könnten sich 2021 nicht zum Jahreskonzert treffen, sie lassen aber trotzdem von sich hören! Auf einer musikalischen Hamburgkarte kann man mit Videos entdecken, wie bei The Young ClassX in den letzten Monaten musiziert wurde. Es gab Instrumentalunterricht per Video und gekacheltes Chorsingen. Mit den passenden Hygienekonzepten konnten irgendwann auch wieder Proben in Präsenz stattfinden. Die Videos stehen euch während der gesamten Sommerferien zur Verfügung. 

Der Kleine Prinz - Antoine de Saint-Exupéry

"Ich habe dann das Innere der Boa gezeichnet, um es den großen Leuten deutlich zu machen. Sie brauchen ja immer Erklärungen."

»
Der kleine Prinz« ist eine mit Illustrationen versehene Erzählung des französischen Autors Antoine de Saint-Exupéry. Das Buch erschien 1943 in New York, wo sich Saint-Exupéry im Exil aufhielt. »Der kleine Prinz« gilt als literarische Umsetzung des moralischen Denkens und der Welterkenntnis seines Autors und als Kritik am Werteverfall der Gesellschaft. Das Werk ist ein modernes Kunstmärchen und wird fast immer als Plädoyer für Freundschaft und Menschlichkeit interpretiert.

KLAUS SCHUMACHER im kju Magazin

Im Jahr 2006 hat Klaus Schumacher als künstlerischer Leiter mit dem Jungen Schauspielhaus das Stück »Sagt Lila« auf die Bühne gebracht, nach dem gleichnamigen Roman eines Autors, der sich nur »Chimo« nennt. Der Text erzählt eine Liebesgeschichte zwischen zwei Jugendlichen, die in der Pariser Banlieue leben. Bei einer Vorstellung gab es einen ganz besonderen Moment. Die männliche Hauptfigur (gespielt von Renato Schuch) erzählte gerade von den schlimmen Umständen, unter denen Lila (gespielt von Julia Nachtmann) starb. Renato Schuch stand im Zentrum, da knisterte plötzlich eine Chipstüte im Publikum. Das ist bei so einem jungen Publikum gar nicht mal so unüblich und normalerweise auch in Ordnung, sagt Klaus. Aber Renato unterbrach sein Spiel und sagte ins Publikum: »Hey, wenn du jetzt Chips isst, dann verpasst du was!«. Es herrschte absolute Stille.

Bundesministerium für Bildung und Forschung

"Kulturelle Bildung leistet einen wichtigen Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit in Deutschland“

Nimm das! (Anti Corona Song) – jamliner® Allstars

Das jamliner®-Team hat während des Lockdowns im Frühjahr 2021 zusammen mit Schüler*innen aus Hamburg einen stadtteilübergreifenden Song geschrieben.

Der jamliner® ist ein ehemaliger Linienbus, der mit Sponsorenhilfe in einen mobilen Bandproberaum mit Tonstudio umgebaut wurde. Jugendliche ab zwölf Jahren, die nicht von sich aus zu einer Musikschule gehen würden, können dadurch direkt in ihrem Viertel, kostenlos und ohne Vorkenntnisse die »rollende Musikschule« besuchen.

 LAG Kinder- und Jugendkultur -Hamburg

"Kulturelle Bildung ermöglicht einen anderen Zugang zur Welt und eine aktive Teilhabe an der Gesellschaft. Sie fördert kreative und kognitive Fähigkeiten, emotionale und soziale Kompetenzen sowie das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein junger Menschen.“


Albert einstein

»Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt«


Saša Stanišić in seinem Tweet vom 14. Mai 

Will eigentlich nur noch für Kinder schreiben, weil ich dann ewig und immer solche Sätze schreiben kann

»Nicht-Peter musste pupsen, so sehr staunte er«

Beastie Boys

Die Beastie Boys, gegründet 1981, sind eine der ältesten und erfolgreichsten Hip-Hop-Bands der Musikgeschichte und stammen aus New York City. Sie arbeiten in ihrer Musik mit unterschiedlichsten Stilen und bedienen sich bewusst an deren Klischees, dabei steht allzu oft Jugendkultur im Mittelpunkt, und wird mit einer guten Portion Witz und Ironie präsentiert.

Heike ROEGLER im kju Magazin

„Kultur hilft, Möglichkeiten zu entdecken, und öffnet Perspektiven. Sie baut Brücken. Kultur hat die Kraft zur Transformation, die wir für die Zukunft brauchen."– Heike Roegler in der aktuellen Sommerausgabe des kju-Magazins

Vor kurzem ist die Sommersausgabe des kju-Magazins erschienen. Sie widmet sich dem Schwerpunkt »KULTUR TUT GUT!  Heike Roegler leitet die Bildung und Vermittlung im Altonaer Museum und Jenisch Haus für die Stiftung Historische Museen Hamburg. Freiberuflich übernimmt sie Arbeiten in der Leseförderung, oft als Dozentin für das Feld der digitalen Lesewelten. Als Vorstand der LAG ist sie u.a. Ansprechpartnerin für den Bereich Politik, Diversität sowie Teil des Redaktionsteams des kju-Magazins.

Der Sohn von Rambow

»Der Sohn von Rambow« spielt in den frühen 80er Jahren und ist eine Komödie über Freundschaft, Glauben und das Erwachsenwerden. Der elfjährige Will und sein neuer Freund Lee schnappen sich eine Kamera und beginnen einen Klassiker der Filmgeschichte - nämlich Rambo – auf ihrer VHS Kamera in Eigenregie nachzudrehen!


The LINDA LINDAS

The Linda Lindas sind gerade in aller Munde: Ein Video ihres politischen Songs »Racist, Sexist Boy« machte die Jugendlichen aus Los Angeles zum viralen Hit! 

 

The Linda Lindas bestehen aus der 10-jährigen Mila am Schlagzeug, ihrer 14-jährigen Schwester Lucia an der Gitarre, ihrer 13-jährigen Cousine Eloise am Bass und der befreundeten 16-jährigen Gitarristin Bela. Auf ihrer Bandcamp-Seite beschreibt sich die junge Band als »halb asiatisch, halb latinx« und als Musikerinnen, die »den Spirit des ursprünglichen Punk, Power Pop und New Wave mit den Ohren, Augen und dem Kopf dieser Zeit interpretieren«.


Kulturagenten Hamburg

"Künstlerische Prozesse sind das perfekte Labor und Trainings-Camp, um individuelle Talente und Kompetenzen zu entdecken und zu entwickeln." 

School OF Rock

School of Rock ist eine Filmkomödie mit Jack Black aus dem Jahr 2003. Dewey Finn (Jack Black) übernimmt einen Job als Aushilfslehrer an einer Schule. Er will mit den Kindern eine Band formen, ihnen Rock’n’Roll näherbringen und lernen rebellisch zu denken, um am Ende mit ihnen gemeinsam beim »Battle of the Bands« mitzumachen.


Sky du Mont in der Bücherhalle Wilhelmsburg

Im Mai 2015 war Sky du Mont zu Besuch in der Bücherhalle Wilhelmsburg. Im Rahmen einer Lesestartveranstaltung hat er dabei als »Lesestart-Botschafter« Kindern vorgelesen. Ein Zitat aus diesem Besuch lautet:

 

"Lesen ist die Schule der Fantasie, es erzeugt Stimmungen, lässt Bilder im Kopf entstehen und fördert die Kreativität"

 

Die Bücherhalle Wilhelmsburg legt ihren Schwerpunkt auf Kinderveranstaltungen wie Bilderbuchkino, Vorlesestunden und Führungen. Dabei kann man mit Büchern» In fremde Welten eintauchen«, »im Kopf reisen«, » Fantasie anregen«, »Ganz „nebenbei“ lernen«, oder »Identifikationsfiguren finden«.

 

 

HDJ NWT Allstars - Wir Sind Alle Eins

Das Lied »Wir Sind Alle Eins« wurde mit Kindern aus dem Haus der Jugend in Neuwiedenthal in zusammenarbeit mit »Sleepwalker«, »Mr. Schnabel« und »Nala« im Rahmen eines HipHop Workshops unter der Leitung von »Prio53« produziert. Gemeinsam wurde an der Musik, den Texten und der Umsetzung gearbeitet. Dabei rausgekommen ist ein Song mit einer wichtigen Message!


Tschik

Der Jugendroman von Wolfgang Herrndorf erzählt die Geschichte der zwei 14-jährige Jungs (Maik und Tschick) die in den Sommerferien auf sich alleingestellt sind. Sie knacken einen alten Lada und machen sich auf den Weg durch Ostdeutschland Richtung Walachei. Auf der Reise erleben sie Abenteuer, erste kurze Romanzen und entdecken wer sie eigentlich sind. Einfach losfahren und die Welt erleben…

 

 

Stephan von Löwis of Menar | KinderKinder e.V.

»KinderKinder« hat sich das Ziel gesetzt, Kindern Kunst und Kultur näherzubringen. 

"Die Sinne – gerade die der Kinder – brauchen komplexere Genüsse als die tägliche Langeweile im Fernsehen und dem Überangebot an digitalen Medien, um sich entwickeln zu können. Ohren und Augen müssen Muskeln kriegen, sich an Ungewohntem und Ungewöhnlichem ausprobieren. So wird der Blick auf die Welt reicher, so lernen wir, sie auch aus anderen Perspektiven zu betrachten, und nur so können wir unsere Fantasie entwickeln" - KinderKinder e.V. 

Mehrsprachiges Vorlesen - Stiftung lesen

Viele Kinder wachsen in Deutschland mehrsprachig auf. Nicht nur in Erstaufnahmeeinrichtungen, sondern auch in Kitas und Schulen gehört Mehrsprachigkeit inzwischen zum Alltag. Um dieser Lebensrealität der Kinder auch in der Leseförderung gerecht zu werden, wurde gemeinsam mit Natascha Fröhlich vom Verband binationaler Familien und Partnerschaften außerdem zwei rund zweiminütige Videoclips zum Thema »Mehrsprachiges Vorlesen« gedreht. Die Videos zeigen, welchen Mehrwert mehrsprachiges Vorlesen hat und wie man mehrsprachige Vorleseaktionen in der Praxis gestalten kann. 


Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) 

"Kulturelle Bildungspraxis bietet Gelegenheiten, Rollen, Identitäten und Positionen zu wechseln, zu entwickeln und auch infrage zu stellen."

COMIXX MIT KLASSE 

Wo Worte fehlen hilft ein Bild: Diese Comics erzählen Geschichten mit Klasse. Über ein Schuljahr hinweg haben Jugendliche aus zwei AvM-Dual-Klassen der Beruflichen Schule für Energietechnik Altona (BS 22) und der Beruflichen Schule für Wirtschaft Eimsbüttel (BS 26) unter der Anleitung der Künstlerin Larissa Bertonasco und des Künstlers Sascha Hommer eigene Illustrationen, Comicstrips und kleine Geschichten erarbeitet. Mit Masken und auf Abstand, vor allem aber mit großer Lust am kreativen Arbeiten haben 25 Jugendliche aus 15 verschiedenen Nationen ihrer Storys erzählt. Intensive Gespräche, gegenseitige Aufmerksamkeit und Begegnungen mit künstlerischen Perspektiven haben das Projekt geprägt. Und nun liegt das fertige Buch vor mit vielen starken Bildern, nachdenklichen und witzigen Erzählungen von Liebe und Freundschaft, Freude und Verlust, Abschied und Ankommen. Bilder sagen eben einfach mehr als tausend Worte – schauen Sie selbst!

Billy elliot

»Billy Elliot« erzählt die Coming-of-Age-Geschichte vom 11-jährige Billy der zusammen mit seinem älteren Bruder Tony, seinem Vater und seiner dementen Großmutter in einer Bergarbeitersiedlung im Nordosten Englands, lebt. Billy entdeckt seine Liebe für den Tanz, doch aus Angst, vor Vorurteilen, nimmt er heimlich am Ballettunterricht teil…


 

aus dem Kinderroman »Matilda«

"Wenn du etwas erreichen willst, lies so viel, wie du nur kannst."

Matilda ist ein Kinderroman des norwegisch-walisischen Schriftstellers »Roald Dahl« aus dem Jahr 1988. Er erzählt die Geschichte von Matilda Wurmwald, einem 7-jährigen Wunderkind, ihrer Familie, die ihr nicht genügend Aufmerksamkeit schenkt, und einer tyrannischen Schuldirektorin.